DE | EN | ES
 
 
Prueba planta de síntesis II

Noticias / Prensa

HAPILA zeigt seine Synthesekompetenzen auf der CPhI Worldwide in Frankfurt

Die HAPILA GmbH wird auf der Pharmamesse CPhI Worldwide 2019 erneut präsent sein und ihre Fähigkeiten für Entwicklung und Herstellung von Wirkstoffen auf allen Stufen der Wertschöpfungskette interessierten Kunden anbieten. Sie finden uns in der API-Zone am Stand A32 in Halle 4.2 des Messegeländes in Frankfurt am Main, den wir mit den Partnerunternehmen Enzymicals AG und RubiePharm Arzneimittel GmbH teilen werden.

Wir unterstützen unsere Kunden bei der Entwicklung und Herstellung ihrer Arzneimittel mit unseren innovativen Verfahren und fundierten Erfahrungen in der API-Wertschöpfungskette von der Synthese über die Aufreinigung bis hin zum Partikel Design und verstehen uns als Brückenbauer zwischen API-Produktion und pharmazeutischer Endanwendung. Wir sind als unabhängiges Unternehmen in der Lage Wirkstoff-Synthesen kundenspezifisch zu entwickeln und zu skalieren, einschließlich der Entwicklung von zugehörigen Analysemethoden, der Herstellung von Referenzsubstanzen und der Entwicklung von Reinigungsverfahren.

Das HAPILA-Team wird vom Geschäftsführer Dr. Uwe Müller und dem Leiter der Qualitätsabteilung (QA/QC) Dr. Steffen Wittmann, geleitet. Unsere Firma ist mittlerweile seit mehr als einem Jahrzehnt auf der CPhI Worldwide präsent und wir freuen uns erneut auf die großartigen Möglichkeiten, die diese Veranstaltung bietet, um mit unseren Kunden und neuen potenziellen Partnern Ansatzpunkte für interessante Kooperationen zu diskutieren und neue Optionen zu erkunden.

Wir wenden uns an Entscheidungsträger und Pragmatiker in Pharmaunternehmen, die eigene Arzneimittelentwicklungen durchführen, genauso wie an Generikafirmen, die nach Outsourcing oder externer Unterstützung suchen, an KMUs und Start-ups, die neue Arzneimittel entwickeln und Zugang zu langjähriger API-Erfahrung im Bereich kleiner Moleküle benötigen.

Wir bieten unseren Kunden umfassende Leistungen in den Bereichen der GMP-bezogenen Entwicklung und GMP-Herstellung, die zum einen analytische Untersuchungen in eigenen Laboren und die Freigabe von Wirkstoffen durch unsere Qualitätssicherung umfassen. Weiterhin erfolgt durch uns auch die Bearbeitung von regulatorische Angelegenheiten, welche die Erstellung von CEP, ASMF und IMPD Einreichungsdokumenten beinhaltet und die Wirkstoffherstellung vom Grammbereich im Labor bis zur Produktion im 100L Pilotmaßstab begleitet.

Wir freuen uns, Sie an unserem Stand begrüßen zu dürfen.